Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Durchführend ist Vivio Stressmanagement OHG (nachfolgend bezeichnet mit „wir/uns“, „Vivio“).

AGB Privatkunden

Angebot und Ziele

Unsere Angebote sind Bestandteil der präventiven Psychologie / Gesundheitspsychologie. Sie umfassen insbesondere Übungen im Einzel- oder Gruppensetting mit Privatpersonen, die der Verbesserung des Wohlbefindens dienen und die Regenerationsfähigkeit fördern. Sie beinhalten keine (Psycho-)Therapie, gutachterliche Stellungnahmen, medizinische Diagnostik oder Behandlung. Lassen Sie medizinische Probleme bitte stets zuerst durch Ihren Arzt oder Therapeuten abklären.

Anmeldung

Die Anmeldung für unsere Angebote kann per Telefon, E-Mail oder persönlich im Gespräch bei Mitarbeitern von Vivio oder über die PhysioVitalis-Rezeption erfolgen. Sie ist nach erfolgter mündlicher oder schriftlicher Bestätigung der Anmeldung verbindlich.

Kosten

Grundsätzlich werden unsere Angebote nicht von den Krankenkassen erstattet (Selbstzahlerbasis). Eine Ausnahme sind unsere gesondert gekennzeichneten und zertifizierten Kurse zur Gesundheitsprävention, welche bezuschusst werden können (z. B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung). Hinweis: Einige Angebote können steuerlich geltend gemacht werden (z. B. Coaching zu berufsbezogenen Themen).

Bei wiederkehrenden Einzelterminen wird das Honorar im monatlichen Rhythmus per Rechnung aufgestellt, ist in voller Höhe fällig und kann per Überweisung beglichen werden. Trainings- oder Kursgebühren sind vor Beginn des ersten Termins zu begleichen.

Stornierung

Teilnahmeabsagen müssen bei Veranstaltungen mit Mindestteilnehmeranzahl zu Anmeldeschluss erfolgen (bei Trainings in der Regel zehn Tage vor Trainingsbeginn). Bei Einzelsitzungen ist eine Absage bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei. Andernfalls und insbesondere bei unentschuldigtem Terminausfall müssen wir den entfallenen Termin leider in Rechnung stellen. Grundsätzlich bitten wir um eine möglichst frühzeitige Terminabsage per E-Mail, Telefon oder SMS.

Vertraulichkeit und Freiwilligkeit

Informationen und Daten, die während der Übungen und des Coachings mitgeteilt werden, werden vertraulich behandelt. Auskunft und Teilnahme erfolgt stets freiwillig und in selbstgewähltem Umfang (s. Datenschutz).

AGB Geschäftskunden

Angebot und Ziele

Unsere Angebote sind Bestandteil der betrieblichen Gesundheitsförderung. Sie umfassen insbesondere Vorträge, Trainings oder Beratung im Einzel- oder Gruppensetting mit MitarbeiterInnen. Ziel ist die Verbesserung des Wohlbefindens, der Steigerung der Motivation und der Regenerationsfähigkeit.

Durchführung des Angebots

Wird ein gestelltes Angebot auf einen Termin zur Durchführung in beiderseitiger mündlicher oder schriftlicher Absprache fixiert, gilt ein Angebot als verbindlich gebucht. Das Honorar ist in voller Höhe nach Rechnungsstellung (i. d. R. Durchführung des ersten Termins) fällig.

Die Angebotserbringung richtet sich nach den zuvor inhaltlich festgelegten Kriterien. Die im Angebot beschriebene Zeit versteht sich als maximale Dauer. Eine zeitliche Variation kann stets in Abhängigkeit der Menge der Mitarbeit und Fragen der Mitarbeiter auftreten. Gerne kann in beiderseitigen Einvernehmen eine optionale zuzügliche Zeit vereinbart werden, die dann entsprechend der Inanspruchnahme abgerechnet wird (flexible Angebotsverlängerung).

Rechnungsstellung

Die Rechnung wird grundsätzlich nach einer abgeschlossener Maßnahme gestellt und ist, sofern nicht anders angegeben, unmittelbar zu begleichen. Als abgeschlossene Maßnahme gilt ein Vortrag oder ein Training mit einer festen Anzahl geplanter Einheiten zu einem Thema. Abweichend, werden die Leistungen für Coachings monatsweise abgerechnet.

Ausfall und Stornierung

Stornierungen des Angebots müssen bis 21 Tage vor dem ersten Termin erfolgen. Andernfalls berechnen wir ein anteiliges Honorar (50% der vereinbarten Vergütung bei einer Absage 21-10 Tage vor Leistungsbeginn und 80% der vereinbarten Vergütung bei weniger als 10 Tagen vor Leistungsbeginn). Dies gilt sofern kein einvernehmlicher Ersatz innerhalb von zwei Monaten durchgeführt kann.

Raum und Materialien

Die persönliche Durchführung des Angebots erfolgt i. d. R. innerhalb der Räumlichkeiten des beauftragenden Unternehmens. Dieses sorgt für eine angemessene Ausstattung. Der Bedarf umfasst bei Vorträgen den Beamer und PC, bei Trainings und Workshops Stifte, Kopien von Unterlagen sowie a) Flipchart oder b) Stellwände zzgl. Moderationskarten und Pinnadeln oder „Post-its“.

Alternativ können je nach Verfügbarkeit und nach vorheriger Absprache die Räume von Vivio genutzt werden.

Software

Bei digitalen Formaten bieten wir eine Umsetzung über Zoom an. Gerne nutzen wir auch Ihre unternehmensinterne Konferenzsoftware. Weitere, z. B. interaktive Tools, nutzen wir gerne nach Absprache.

Aufnahmen

Videoaufnahmen sind nur nach Absprache erlaubt. 

Vertraulichkeit und Freiwilligkeit

Informationen und Daten, die während der Veranstaltungen mitgeteilt werden, werden vertraulich und nach dem jeweils anwendbaren Datenschutz behandelt. Auskunft und Teilnahme erfolgt stets freiwillig und in selbstgewähltem Umfang.

Eine Weitergabe von personen- und gesundheitsbezogenen Daten an andere Mitarbeiter, Vorgesetzte oder Dritte durch den Coach, Trainer oder Mitarbeiter von Vivio ist grundsätzlich ausgeschlossen. Eine Ausnahme stellen Daten, die zur Organisation und Anmeldung für Gruppenangebote notwendig sind (z. B. Name auf Teilnahmelisten). Das Unternehmen klärt hierfür ggf. notwendige Voraussetzungen und stellt ggf. einen Datenverarbeitungsauftrag.

Hygienekonzept

Das Unternehmen ist bei Inhouse-Trainings für ein gültiges Hygienekonzept nach den jeweiligen Landes-Hygieneverordnungen sowie die Kontakterfassung zuständig. Bitte informieren Sie unsere Trainer frühzeitig über die geplanten Maßnahmen.

Dies sind die aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit dem Stand vom 17.02.2022.